Übertragungsschmerzen - Das alltägliche Leiden

Übertragungsschmerzen gehören zum Praxisalltag und sind dennoch weithin unbekannt. Man muss sich daher nicht wundern, dass den meisten Patienten die wahre Natur ihrer Beschwerden nicht klar ist. Diese Ungewissheit stellt für Viele eine zusätzliche Belastung dar. In dieser Situation hilft nur eine Schmerztherapie, die die wahren Ursachen des Leidens kennt. Ursache der Schmerzen ist nämlich oft nicht der Verschleiß, obwohl dieser häufig nachzuweisen ist. Auch Bandscheiben oder Gelenke  spielen meistens nicht die Hauptrolle. Entscheidend sind Funktionsstörungen der Muskulatur und der Wirbelsäule. Derartige Störungen können nicht durch bildgebende Verfahren diagnostiziert werden, daher wird die richtige Diagnose trotz jahrelanger Verläufe nicht gestellt. Behandlungen mit Medikamenten, Massagen oder Spritzen schlagen in diesen Situationen oft nicht an. Aus lauter Verzweiflung lassen sich viele Patienten  operieren. So kommt es am Ende zu langanhaltenden, chronischen Beschwerden und zu einer scheinbar unbehandelbaren, therapieresistenten Schmerzkrankheit.